Geschick & Taktik: Affentennis

0

Conners vs McEnroe?

Das Spiel der Woche ist dieses Mal wieder ein Spiel, bei dem es nicht nur um Taktik und Strategie geht, sondern auch  das Geschick eine Rolle spielt. Affen-Tennis simuliert ein Tennisspiel erstaunlich akkurat. Gespielt wird im Grunde nach den Tennis-Regeln wobei die Schläger durch kleine „Flitschen“ (kennt man das Wort außerhalb des Rheinlands überhaupt) ersetzt werden, mit dem der Ball über das Spielfeld geschossen wird.

Schmetterschlag, Volley-Block und Loop erfordern entsprechendes Geschick aber nach kurzer Einspielzeit, hat man als auch als Neuling ausreichen Skills aufgebaut, das man nach kurzer Zeit anfängt mutiger zu werden und herausfordernde Spielzüge versucht sowie auch taktische Finessen in seine Spielzüge einbaut.

Das Spielmaterial ist dabei einerseits funktional simpel gehalten (Holzblöcke / Stäbchen) andererseits sind die Bullyland-Figuren auf dem roten Filz sehr charmant und haben einen hohen Aufforderungscharakter, der bei Groß wie Klein zuverlässig seine Wirkung erzielt.

Die Erstauflage mit 100 Exemplaren war 2006 schnell vergriffen, weitere Auflagen mit 500 und 1000 Exemplaren sind inzwischen auch längst ausverkauft. Affentennis ist in jeder Spielesammlung ein ungewöhnliches Spiel, und es wird früher oder später immer wieder von jemanden im Regal entdeckt (alleine aufgrund der ungewöhnlichen Verpackung) und führt dann zu intensiven Duellen.

Externe Quellen/Links:

Attila

Über Attila

Ich Spiele alles. Von Kinderspielen über Euro-Games, jeder Komplexität, bis hin zu CoSim's. Potentiell gibt es kein Genre, was ich nicht spiele - das Spiel muss halt für mich in der entsprechenden Gruppe einen Reiz haben. Ich mag's gerne, wenn es was länger dauert und auch etwas komplizierter ist. Wenn nicht, auch gut.
Dieser Beitrag wurde unter attila-products, Brettspiele, Rarität, Spiel der Woche abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.