Von Grabbern und Brettspielexperten

Höchst eigenartige Dinge geschehen im Brettspieleland. Dazu auch noch höchst Amüsante. Bevor ich den Forumsbeitrag „Experten …“ gestern um 21:15 veröffentlicht habe, hatte ich meinen Provider beauftragt die Domain „diebrettspielexperten.de“ für mich zu registrieren. Da ich nicht bei einem der großen Billig-Provider bin, scheint die Bearbeitung von Domainanträgen etwas verzögert vonstatten zu gehen (was mir herzlich egal ist). Anschließend habe ich den erwähnten Forumspost mit der Ankündigung die Domain diesem Projekt zu spenden verfasst.

Wie der Zufall es will, hat kurz darauf hin jemand über 1&1 für exakt diese Domain einen Registrierungsantrag gestellt. Diese wurde dann um 22:51 auch registriert. Heute morgen wurde die Domain dann im Onlinemarktplatz für Domains „sedo.com“ zum Verkauf angeboten. Der Preis ist von 349,- (heute morgen ca. 8:00) nun auf 120,- (Stand: 11:00) gesenkt worden.

Das ist sind erstaunliche Zufälle, wie ich finde. Ist etwa ein Wohltäter unter uns, der mir ganz uneigennützig meine eigene Domainidee verkaufen möchte? Nun, vermutlich wird sich die Person niemals offenbaren, zumindest wäre ich sehr überrascht, wenn sie es täte.

Natürlich bin ich es selber „Schuld“, ich hätte ja warten können, bis ich die Bestätigung meines Providers bekomme, aber warum sollte ich? Es hat sich seit Bestehen des Internets niemand für diese Domain interessiert und ausgerechnet wenn ich es ankündige hat „zeitgleich“ jemand die Domain ge„grabbed“. Was für  ein Wahnsinnszufall!

Oder ist das etwa kein Zufall? Haben wir jemanden der mir „eins auswischen“ möchte? Wie gesagt, vermutlich werden wir (oder ich) es so oder so niemals erfahren. Ich für meinen Teil bin überhaupt nicht böse über diese Aktion und bin mehr an den Hintergründen interessiert als an der Domain selbst. Natürlich habe ich noch ein paar weitere höchst passende (und nicht registrierte) Namen für das Community-Forum im Hinterkopf, „diebrettspielexperten“ war sogar meine zweite Wahl, welche wegen der Geradlinigkeit „gewonnen“ hat.

Nun wird es etwas sperriger, aber auch hintergründiger. Welch‘ eine großartige Geschichte rund um das Entstehen eines neuen Forums. Dem „Grabber“ wünsche ich alles gute und ich nehme ihm das in keinster Weise übel, bevorzuge aber die direkte Aussprache.

Hey lieber anonymer Inhaber von „diebrettspielexperten.de“, was ist genau dein Problem? Melde dich doch einfach mal! Lesen tust du das hier ja offensichtlich. Kommunizierenden Menschen kann geholfen werden.

0

Über Attila

Ich Spiele alles. Von Kinderspielen über Euro-Games, jeder Komplexität, bis hin zu CoSim's. Potentiell gibt es kein Genre, was ich nicht spiele - das Spiel muss halt für mich in der entsprechenden Gruppe einen Reiz haben. Ich mag's gerne, wenn es was länger dauert und auch etwas komplizierter ist. Wenn nicht, auch gut.
Dieser Beitrag wurde unter Brettspiele veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Von Grabbern und Brettspielexperten

  1. Attila sagt:

    Update: Seit ca 14:00 Uhr steht die Domain nun nicht mehr zum Verkauf. Zumindest nicht mehr über sedo.com.

    0
  2. Attila sagt:

    Überraschend hat sich der Inhaber/die Inhaberin gemeldet und überträgt mir nun die Domain. Dafür habe ich Respekt und schmunzel über die an sich gut gelungene Aktion.

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.