Die Suche nach dem heiligen Gral

Seien wir doch mal ehrlich: Wir Spieler sind doch immer auf der Suche nach einem neuen, tollen Spiel. Dem einen Spiel, welches die ewige Seeligkeit verspricht: Dem heiligen Gral der Spiele. Doch wo wir schonmal dabei sind ehrlich zu sein: Eigentlich möchte ihn niemand wirklich finden, denn würde er denn nicht unser Spielerdasein beenden? Einmal gefunden müssten wir uns ein neues Hobby suchen. Und auch hier bin ich ehrlich: Ich kann mir kein einzelnes Hobby vorstellen welches „spielen“ (ja, es gibt irgendwie nichtmal einen vernünftigen Namen dafür) ersetzen könnte.

„Die Suche“ ist unser Antrieb und den Gral nicht zu finden steht ausser Zweifel. Wir Spieler sind auf ewig verdammt uns immer wieder in neue Spiele hineinzudenken. Neue Regeln zu lernen, neue Spielsituationen zu erleben. Ja im Grunde steckt ein wenig Star Trek in uns: Wir wollen dahin gehen wo wir noch nie zu vor gewesen sind. Immer wieder auf’s neue. Immer zufrieden, aber niemals satt. Sicher ein Spiel zu ergründen kann schonmal eine Weile dauern. Puerto Rico, Funkenschlag oder Agricola haben wir gerne als „heiligen Gral auf Zeit“ angenommen und gerne nehmen wir auch heute noch einen Schluck aus den bisher gefundenen Bechern. Der „Durst auf Neues“ lässt sich damit aber nur zeitweilig stillen und ist nur eine kurze Rast auf der Suche nach etwas was wir im Grunde nicht finden können.

Noch genauer betrachtet haben wir doch das gefunden was wir gesucht haben, denn ist es nicht die Suche die wir wollen? Natürlich ist Spielen mehr. Wir wollen gesellig zusammensitzen, Spass haben, bluffen, rechnen, abschätzen, Glück haben, planen, taktieren und vieles mehr. Und all das haben wir gefunden. In einem einzigen Hobby welches uns immer neue Herausforderungen bietet. Und das hat nichtmal einen Namen. Faszinierend.

Attila

Über Attila

Ich Spiele alles. Von Kinderspielen über Euro-Games, jeder Komplexität, bis hin zu CoSim's. Potentiell gibt es kein Genre, was ich nicht spiele - das Spiel muss halt für mich in der entsprechenden Gruppe einen Reiz haben. Ich mag's gerne, wenn es was länger dauert und auch etwas komplizierter ist. Wenn nicht, auch gut.
Dieser Beitrag wurde unter attila-products veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Die Suche nach dem heiligen Gral

  1. Pingback: Gloomhaven: World-Buildung par excellence | attila-products.de

  2. sreinicke sagt:

    „Spiele spielen“ ist doch eine sehr vernünftige Bezeichnung für ein Hobby. Und jedes Hobby ist irgendwie Spiel, spielen … solange man nicht irgendwie zuviel Ernst und zuviel Nachdruck reinbringt. Klar den Heiligen Gral suchen, finden und …
    Den Durst auf neues stillen wir meist doch links und rechts des verschlungenen Weges zum Ziel, überall gibt es Anregungen für neue Spiele und Ideen. Die zu finden ist doch alltägliche Herausforderung und Befriedigung! Egal ob beim Spiele spielen, Fische fischen, Wanderwege wandern, Code coden, …
    Viel Freude auf diesen Wegen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.