Spiel18-Watch: Gloomhaven – Forgotten Circles

0

Es ist Hochsommer, die GenCon ist vorbei und langsam wird es Zeit sich intensiver mit der kommenden Messe in Essen zu beschäftigen. Ein möglicher Ausgangspunkt dafür ist die BGG Preview-Liste, die es jährlich dazu gibt. Mit aktuell 222 Titeln ist sie noch überschaubar, aber warten wir ab wie das Anfang Oktober aussehen wird.

Die Ursache feuchter Träume?

Es gibt jetzt schon einige Neuheiten, die mich beim Überfliegen der Liste quasi anspringen. Eine davon ist die Gloomhaven Erweiterung Forgotten Circles. Gloomhaven ist eins der Spiele, die zeigen, dass Kickstarter (stellvertretend für Crowdfounding generell)  durchaus auch positive Seiten hat. Ich bin der festen Überzeugung bei einem „normalen“ Verlag, wäre dieses Spiel niemals in dieser Form erschienen. Entweder wäre das Spiel stark reduziert (nennt man „redaktionelle Überarbeitung“) oder halt eben gar nicht aufgelegt worden (ich gehe von letzterem aus). Gloomhaven zeigt, dass es Interessierte gibt, die mehr wollen als die Standardkost. Rundgefeilte Euros, die jeglichen Charakter missen, gibt es genug (und darunter auch wirklich gute), aber Spiele mit einem eigenen Charakter, die eckig sind, manchmal sogar unangenehm, stehen nicht auf verlorenem Posten. Gloomhaven hat es sogar so weit gebracht, dass Feuerland eine deutsche Version gemacht hat. Sicherlich kein besonders einträgliches Unterfangen, aber es wird sich gerechnet haben und diesen „Fanservice“ darf man dem kleinen Verlag durchaus hoch anrechnen.

Doch zurück zu Gloomhaven bzw. der kommenden Erweiterung. Das Spiel selbst habe ich ja bereits hier abgefeiert und ich erwarte nichts anderes von der Erweiterung. 20 neue Szenarien, neue Monster, eine neue Heldenklasse hört sich jetzt eher unspektakulär an, ja sogar fast enttäuschend. 20 Szenarien sind ja quasi „ruck-zuck-weggespielt“. Als Trost kann man empfinden, das die Szenarien dafür umfangreicher (mehrere Seiten pro Szenario) sein werden und dynamischer und interessanter sein sollen. Was das genau heißt, weiß ich auch noch nicht, aber ich bin höchst gespannt. Für etwa €30,-  wird man keine 120 Szenarien Kampagne bekommen. Zumal der Anspruch von Isaac Childres auch nicht „more of the same“ ist. Angesichts, dass es eigentlich gar keine Erweiterung geben sollte, darf man gespannt sein was er sich zusammen mit Co-Autor Marcel Cwertetschka für die Gloomhaven-Welt ausgedacht hat.

Bisher ist es nicht bekannt, ob die Erweiterung dazu auch bei Feuerland in Deutsch erscheinen wird, aber ich gehe davon aus, dass man das zumindest auf dem Schirm hat und anstrebt sich mit Cephalofair zu einigen. Da darf man zumindest ein wenig hoffen.

Externe Quellen / Links:

Attila

Über Attila

Ich Spiele alles. Von Kinderspielen über Euro-Games, jeder Komplexität, bis hin zu CoSim's. Potentiell gibt es kein Genre, was ich nicht spiele - das Spiel muss halt für mich in der entsprechenden Gruppe einen Reiz haben. Ich mag's gerne, wenn es was länger dauert und auch etwas komplizierter ist. Wenn nicht, auch gut.
Dieser Beitrag wurde unter attila-products, Brettspiele, Spiel18 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Spiel18-Watch: Gloomhaven – Forgotten Circles

  1. MissBayBee MissBayBee sagt:
    0

    Guten Morgen,

    ich mag deine Idee, deine Essen Überlegungen hier vorzustellen.

    LG
    Martina

  2. Attila Attila sagt:
    0

    Danke. Gibt natürlich unterschiedlich viele Informationen zu den Spielen. Mei manchen gubt es nur nen Titel und Flavourtext.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.